Geräte-Info: Handy




    Wussten Sie,

    dass beim Gespräch oder Datenabruf mit dem Handy...

  • dieses wie ein Mobilfunksender wirkt, der auch direkt in Ihren Kopf / Körper strahlt?
  • durch die Bestrahlung mit gepulsten MIKROWELLEN der Handys, Gefahren für Ihre Gesundheit entstehen? (Elektrosmog kann unter anderem das vegetative und zentrale Nervensystem, Hormone, Chromosomen und Zellen beeinflussen/stören. Zu starke und zu lange Belastung kann darüber hinaus zu verschiedenen Krankheiten führen). Die Strahlung die Blut-Hirn-Schranke öffnet und so viele Gifte leichter in das Gehirn gelangen?
  • nicht nur Sie gefährdet sind, sondern dass Sie auch alle Anderen im Umkreis von vielen Metern gefährden?
  • es für Jugendliche, insbesondere Kinder, noch gefährlicher ist, diesen Strahlungen ausgesetzt zu sein, weil ihr Zentralnervensystem noch in Entwicklung ist, der Schädelknochen dünner und das Immunsystem weniger robust ist? (Ca. 60% des Umsatzes der Mobilfunkbetreiber wird von Kindern und Jugendlichen verursacht!)
  • von Wissenschaft und Erfahrungsmedizin belegt ist, dass die Handy-Strahlen an der Begünstigung und Auslösung vieler gesundheitlicher Störungen beteiligt sind, wie unter anderem Kopfschmerzen, Augenreizungen, Lernprobleme, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisschwäche, Immunsystemschwächung, erhöhtes Gehirn- und Augentumor-Risiko?


    Worauf Sie achten sollten...

  • Benutzen Sie immer wenn möglich ein Festnetztelefon!
  • Lässt sich ein Handy-Gespräch nicht umgehen, so fassen Sie sich kurz.
  • Telefonieren Sie nur bei gutem Empfang! Je schlechter der Empfang ist, desto stärker strahlt das Handy in Ihrer Hand. Vermeiden Sie darum Gespräche in, u.a. Tram, Bus, Auto, Bahn, Lift, weil in den sich bewegenden Fahrzeuge, das Handy vermehrt strahlt, da dieses sich in kurzen Intervallen, andauernd bei den neuen bzw. "vorbeifahrenden" Mobilfunkantennen anmeldet, d.h. es herrscht praktisch eine Dauer-Hoch-Belastung!
  • Schalten Sie ihr Handy ganz aus, wann immer es geht. Vor allem, in den sich bewegenden Fahrzeugen, -wie in oberem Punkt beschrieben-, aber auch in stehenden, wie z.B. Flugzeuge! Räume die mit Metall umschlossen sind, sind "faradaysche Käfige". D.h. Metall lässt keine Handystrahlung passieren, sondern reflektiert sie zurück in den Raum. So entsteht eine beträchtliche Strahlungsbelastung!
  • Tragen Sie es nicht eingeschaltet auf sich, sondern in einer Tasche.
  • Kaufen Sie, wenn es sein muss, zumindest ein strahlungsarmes Handy!
  • Achten Sie bei der Gebrauchsanweisung auf die SAR-Werte (Erwärmung des Gewebes). Der Wert sollte unter 0,4 Watt pro Kilogramm liegen.
  • Warten Sie den Verbindungsaufbau ab! Beim Aufbau der Verbindung ist die Strahlung am stärksten. Darum das Handy erst ans Ohr nehmen, wenn der Anruf entgegengenommen wurde.
  • Im Auto gar nicht telefonieren. Lässt sich aber ein Handy-Gespräch nicht umgehen, so nur mit externer Antenne und Freisprecheinrichtung telefonieren.
  • Handys nicht in Kinderhände geben! Auch das BAFU und Ärzte sagen: Kinder unter 16 Jahren sollten Handys nicht benutzen. Mehr dazu finden Sie z.B. unter "Wissen" - "Empfehlungen/Broschüren".


    und .......... hier weitere wichtige Informationen:

  • Erklärungen zu

    "SAR" und "SAR-Werte" zu fast allen Handy-Modellen (SAR = Spezifische Absorptionsrate in Watt pro Kilogramm Körpermasse: Man will wissen, wie viel Handystrahlungs-Energie im Gehirngewebe absorbiert wird, also sich in Wärme umwandelt). Achten Sie bei der Gebrauchsanweisung auf strahlungsarme Handys: Der Wert sollte unter 0,4 Watt pro Kilogramm liegen!

  • Wussten Sie, dass, hundert Handys 2.4g Gold, 25g Silber und 1g Palladium enthalten? Diese seltenen Metalle werden in den Minen unter menschenunwürdigen Bedingungen gewonnen. Inzwischen sprechen Menschenrechtsorganisationen auch von Bluthandys"

  • Kinder im Elektrosmog: Handys, Spielkonsolen, usw.!

  • Was ist gepulste Strahlung? (Bürgerwelle Schweiz)


  • Ausserdem: Zu viele Handygespräche werden in Gebäuden geführt, wo eigentlich ein Festnetzanschluss vorhanden wäre.... Würden nur die wirklich notwendigen Gespräche kabellos geführt, bräuchten wir viel weniger Antennen und deren Leistung würde reduziert! Zudem kostet ein Handygespräch bis zu 20 Mal mehr, als ein Anruf von Festnetz zu Festnetz...